Pressearbeit für Start-ups und KMUs – die vertane Chance: 5 Tipps für eine gesunde PR-Basis und den Umgang mit Journalisten
21. September 2016
Outline, dissertation Document Structure and What Is the Dissertation Statement
2. Mai 2017

Was macht eine Pressemitteilung erfolgreich?

Sie können ganz einfach mit den kommenden Tipps die Erfolgsaussichten auf Veröffentlichungen Ihrer Pressemitteilung maximieren. Hierbei ist es wichtig zu wissen, dass Journalisten hunderte Pressemitteilungen via E-Mail am Tag erhalten, die in kürzester Zeit nach dem besten Nachrichtwert selektiert werden müssen. Als kleines oder mittelständisches Unternehmen in dieser Informationsflut Oberwasser zu behalten, dafür dient dieser Blogbeitrag. Sie werden lernen, den Nachrichtenwert Ihrer geplanten Pressemitteilung schnell einzuschätzen sowie das Thema aufmerksamkeitsstärker auszurichten. Sie müssen lediglich den Beitrag lesen und die hier beschriebenen Tipps umsetzen.

 

Den Nachrichtenwert prüfen und erhöhen! 

  • Machen Sie sich im Vorfeld Gedanken über Ihre Zielgruppe und die passenden Medien.
  • Welche Nachrichtenfaktoren sind relevant für die ausgewählten Medien?
  • Sehen Sie sich den Nachrichtenwert Ihres Themas aus der Brille des Journalisten und seiner Zielgruppe an.
  • Überprüfen Sie die Relevanz Ihres Themas für die geplante Pressemitteilung jedes Mal aufs Neue.

So verschwinden nutzlose Themen schnell und gute News werden sofort identifiziert. Zusätzlich können Sie Faktoren entdecken, die Sie in der Vergangenheit vielleicht noch nicht berücksichtigt haben.


13 Nachrichtenfaktoren inkl. Beispiele

Orientieren Sie sich an den journalistischen Nachrichtenfaktoren, damit Ihre Pressemitteilung im Radar der Journalisten sichtbar und im besten Fall veröffentlicht wird.

  1. Aktualität
    Ihre Nachricht muss immer zeitnah zum Ereignis erscheinen und aus erster Hand stammen. Zusätzlich bieten sich ebenso Aufhänger mit zeitlichem Bezug an.
    Jubiläen, Geburtstage, Gedenktage, Jahreszeiten
    Aktionstage, wie Tag des Kindes, Welttag der Handhygiene etc. (siehe auch Liste von Aktionstagen auf Wikipedia)
  2. Reichweite, Folgenschwere, Wichtigkeit
    Finden Sie ein Thema, das eine Mehrzahl Ihrer Zielgruppe interessiert, wichtig ist und bzw. oder Folgen für die Zukunft hat.
    Innovative Produkte, Dienstleistungen, Geschäftsideen
    Gründung
     einer Firmen-Kita, Eröffnung einer neuen Filiale, Unternehmen hat viele offene Stellenangebote zu besetzen
    Gesetzesänderungen 
  3. Deutsche Beteiligung, räumliche, wirtschaftliche, politische, kulturelle Nähe zu Deutschland
    Ziehen Sie eine Verbindung zwischen Ihrem Unternehmen und Deutschland.
    Erschließung neuer Märkte in den angrenzenden EU-Ländern
    Führendes deutsches Unternehmen im Bereich xy
    Deutschlands bester Auszubildender/Autofahrer/Bäcker etc.
  4. Negative Folgen, Schaden, Misserfolg
    Bieten Sie Lösungen für selbst- oder fremdverursachte Probleme.
    Interne Statistik zum Thema Computerviren: Die neuesten Antiviren-Programme im Vergleich (Internet-Provider)
    Produktrückruf eines Lebensmittelherstellers: Angebot einer Servicehotline, Produktrücknahme und Erstattung der Kosten
  5. Positive Folgen, Nutzen, Erfolg
    Bringen Sie besonders Themen mit Mehrwert für die Zielgruppe.
    10 Dinge, die wir verändern können, um …
    Positive Unternehmenszahlen, wie Unternehmen übertrifft Umsatz- und Gewinnziele
    Auszeichnungen für Produkte, Dienstleistungen oder das Unternehmen
  6. Überraschung
    Liefern Sie überraschende, außergewöhnliche oder kuriose Ankündigungen.
    originelle Dienstleistungen – Fensterreinigung durch Freeclimber
    Produkte anders verwenden – Highheel-Wettrennen
    Umfrageergebnis „Was sind die meistgekauften Drogerie-Produkte zu Weihnachten“: Auf Platz 1 steht nicht Parfum, sondern Toilettenpapier.
  7. Meinungsunterschiede, Kontroverse, Gewalt, Aggression, Demonstration
    Beziehen Sie Stellung bei unterschiedlichen Meinungen, die in Ihrer Branche vorherrschen.
    Gewinn einer Ausschreibung, eines bekannten Kunden
    Streit um die Namensrechte eines Produktes
  8. Prominenz, Einfluss
    Nutzen Sie bekannte Menschen.
    Prominente oder Branchen-Experte als Testimonial
    Bekannter Künstler oder Designer entwirft Special-Editions eines Produktes
  9. Personalisierung
    Stellen Sie eine einzelne Person und deren Handeln oder Schicksal in den Mittelpunkt und nicht Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen.
    Start-up präsentiert neueste Software eines IT-Unternehmens zur Herstellung eines innovativen Produktes
    Führungskraft als „Botschafter“ für das Unternehmen nutzen
  10. Etablierung von Themen
    Greifen Sie Themen auf, die bei Ihrer Zielgruppe bereits in aller Munde sind.
    Was bedeutet der Brexit für Deutsche Start-ups (Investor)
    10 Vorschläge, wohin die Amis nach der Wahl von Trump jetzt auswandern können (Reiseveranstalter) 
  11. Ortsstatus
    Bringen Sie Ihr Unternehmen oder Produkt in Verbindung mit einem Ort mit hohem Ortstatus.
    Neueröffnung eines Stores in Berlin-Kreuzberg (Webshop)
    Lesung zum Thema „xy“ vor dem Kölner Dom (Buchautor)
  12. Sexualität, Erotik, Gefühl
    Erwecken Sie Emotionen und zeigen Sie das auch in Bildern.
    Außergewöhnliches Unternehmer-Profil (Krisen, Ups & Downs)
    Soziales, ökologisches oder kulturelles Engagement: Unterstützung eines  Tierheims, eines Künstlers, Patenschaft für Bäume
  13. Verfügbarkeit von Bildmaterial
    Fügen Sie immer nicht werbliches Bildmaterial (Infografik, Foto, Video) Ihrer Pressemitteilung bei – ob kurios, ernst oder emotional. Ohne Bilder besteht so gut wie keine Veröffentlichungschance.


Alles, was eine Pressemitteilung aufwertet

Wenn Sie die Nachrichtenfaktoren überprüft haben, sollten Sie noch einen Blick auf die psychologischen Grundbedürfnisse der Konsumenten werfen. Auch diese hat der Journalist bei der Bewertung Ihrer Pressemitteilung im Blick. Denn für erfolgreiche PR-Botschaften bzw. Themen gilt, dass der Aufhänger der Nachricht mindestens einen Nachrichtenfaktor und eines der psychologischen Bedürfnisse des Konsumenten enthält.

Ich habe für Sie die psychologischen Grundbedürfnisse der Konsumenten zusammengefasst, die Sie kostenlos per E-Mail anfordern können.


CHECKLISTE ANFORDERN


Ich hoffe, Sie konnten einige hilfreiche Anregungen mitnehmen, um Ihre Pressemitteilung erfolgreicher zu machen. Und wenn Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt wieder lieber ausschließlich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren wollen und die Pressemitteilung einfach versandfertig erhalten möchten, können Sie sich gerne an mich wenden.
Isabell@public-iq.de